Keith Carradine singt “I´m easy” in Robert Altmans “Nashville”. (1975)

Fast vierzig Jahre kann so etwas im Gedächtnis schlummern, um in einem Moment wieder an die Oberfläche geschwemmt zu werden. Im Gegensatz zu Proust habe ich aber keine Madeleine in Tee getunkt. Es kam ganz plötzlich. Eine faszinierende Szene, die von dem Song abgesehen, Robert Altman nicht besser hätte filmen können. Wie sich die Verführung auf den Gesichtern der Frauen abzeichnet, in den Nuancen auf Lily Tomlins Gesicht im Zentrum. Geraldine Chaplin, Shelley Duvall und alle anderen Frauen fühlen sich gleichermaßen angesprochen. Aber soweit ich mich erinnere, will der singende Casanova gar keine feste Beziehung. Er spielt nicht nur Gitarre, sondern auch mit den Frauen und sie spielen mit ihm. Liebe kann so schwer sein wie ein Stein und so leicht  wie eine Feder. Die Identifikation mit dem Sänger war damals einfach und welcher Mann hätte denn nicht gern dahinschmelzende Frauen im Publikum?

Robert Altman Nashville

Keith Carradine singt “I´m easy” in “Nashville” von Robert Altman. (1975)

It’s not my way to love you just when no one’s looking
It’s not my way to take your hand if I’m not sure
It’s not my way to let you see what’s going on inside of me
When it’s a love you won’t be needing, you’re not free
Please stop pulling at my sleeve if you’re just playing
If you won’t take the things you make me want to give
I never cared too much for games and this one’s driving me insane
You’re not half as free to wander as you claim
But I’m easy
I’m easy
Give the word and I’ll play your game
As though that’s how it ought to be
Because I’m easy

Don’t lead me on if there’s nowhere for you to take me
If loving you would have to be a sometime thing
I can’t put bars on my insides
My love is something I can’t hide
It still hurts when I recall the times I’ve cried
I’m easy
I’m easy
Take my hand and pull me down
I won’t put up any fight
Because I’m easy

Don’t do me favors, let me watch you from a distance
‚Cause when you’re near, I find it hard to keep my head
And when your eyes throw light at mine
It’s enough to change my mind
Make me leave my cautious words and ways behind
That’s why I’m easy
Ya, I’m easy
Say you want me, I’ll come running
Without taking time to think
Because I’m easy
Ya, I’m easy
Take my hand and pull me down
I won’t put up any fight
Because I’m easy
Ya, I’m easy
Give the word, I’ll play your game
As though that’s how it ought to be
Because I’m easy

Advertisements