Schlagwort-Archiv: Amuleto

Roberto Bolaños “Amuleto”. Abgründige Elegie (Capítolo 14, das letzte)

                                      A. Paul Weber: “Deutsches Verhängnis” 1931/32 Nachdem Auxilio von den Bergen Zarathustras herabgestiegen ist, ohne verrückt zu werden, und sich nicht in das „Bettelweib von Locarno“ verwandelt hat, denkt sie wieder an… Weiterlesen

Bolaños “Amuleto”. Carlos und Erigone II(Capítolo 12)

Immer noch befindet sich Auxilio im Haus von Carlos, der ihr die Geschichte von Erigone erzählt. Er ist an dem Punkt angekommen, wo Erigone (Auxilio) sich entscheiden muss, ob sie auf seinen Vorschlag… Weiterlesen

Bolaños “Amuleto”. Carlos und Erigone I(Capítulo 11)

Also weiter in diesem erzählten inneren Monolog einer Frau auf der Toilette einer mexikanischen Universität. Auxilio Lacouture steigt in die griechische Mythologie herab: in Homers Mörderpfuhl und in die Schatzkiste Sigmund Freuds. Sie… Weiterlesen

Bolaños “Amuleto”. „Der Schatten eines dem Untergang geweihten Schiffs“ (Capítulo 10)

                                     Zeichnung von Carlos Coffeen Serpas: “The Blind”. 1968 Nun ist es doch kein dritter Mann, sondern eine Frau, die das Haus von Remedios Varo verlässt: Lilian Serpas, Schriftstellerin und Journalistin. Das kommt… Weiterlesen

Roberto Bolaños “Amuleto”. Der dritte Mann(Capítulo 9)

                                     Gemälde eines Tales von Leonora Carrington In ihren Fieberträumen halluziniert Auxilio von einem fiktiven Besuch bei der in Spanien gebürtigen und in Mexiko lebenden surrealistischen Malerin Remedios Varo, die bereits 1963 im… Weiterlesen

Roberto Bolaños “Amuleto”. Kinder der Kloake und ein Stricherkönig (Capítulo 7)

Bolaño lässt sein literarisches Alter Ego Arturo Belano von seiner Rückkehr aus Chile nach dem Putsch Pinochets erzählen. Er schreibt auch über die eigene Legendenbildung, die mehr von anderen um seine kurze Inhaftierung… Weiterlesen

  • Bibliotheksarchiv

  • Systematischer Katalog