Schlagwort-Archiv: Tod

Die Vergeblichkeit der Erinnerung VIII

Während der Heimreise im gelben Mercedes gingen Ulrich Gedanken an seine Kindheit durch den Kopf. Als Junge am Schwanenteich hatte er nicht nur auf einem kalten Steintisch gesessen und war am Rande einer… Weiterlesen

Geräusche, Musik, Gedankenflüsse

  “Und kostbare Erinnerungen schwer, als ob ich Felsen trüge.” (Baudelaire) Wie ein Teppich aus weißen Margeriten und das oppositionelle Schattenspiel der Zweige auf dem Rasen zur gleitenden, melancholischen Musik aus Jarretts legendärem… Weiterlesen

Felicitas und die Treppe

Sie ist die Treppe herunter gefallen in dieser Scheißwelt und morgen fällt ein anderer und übermorgen ich. Immer habe ich alle hinten in einem Garten begraben müssen, bloß weg und mit Tränen. Plötzlich… Weiterlesen

Der Wald, Gott oder die Welt

  Anstelle eines Weihnachtsgrußes, geniessen Sie für einen Augenblick die weiße Stille im Wald       Der Wald, Gott oder die Welt   Du spendest mir die Luft zum Atmen Ich höre… Weiterlesen

Arthur Schopenhauer: Über den Tod

Ich habe mich entschlossen bibliophile Kuriositäten, in diesem Falle eine „beinahe Buchleiche“, zu kommentieren. Das Antiquarische hatte schon immer einen besonderen Reiz für mich. Dieses Miniaturbuch hat einen Schätzwert von fünf Euro, aber… Weiterlesen

Das Geschenk, Kapitel 1, Das Wesen der Wörter, S. 1 und 2

Am Anfang war nicht das Wort, am Anfang war ein Ton, ein Klingeln oder ein Knall. Es gab eine ungeheure Energie und Kraft, unvorstellbar, die den Impuls hatte, sich zu veräußern, geistig und… Weiterlesen

  • Bibliotheksarchiv

  • Systematischer Katalog