Schlagwort-Archiv: Gedicht

“Was gesagt werden muss”

Die Empörung ist groß, wenn der Dichter wagt, ein Tabu der Gesellschaft zu benennen und die Medien lieben nichts mehr als die Empörung. Ein Dichter beschreibt mit seinem Gedicht aber nicht nur politische… Weiterlesen

Ein Gedicht zum Frühstück von Raoul Schrott

Gerade hörte ich NDR Kultur und wurde auf eine Audio-Reihe des Schriftstellers Raoul Schrott aufmerksam, der Minnesang 3 vom “ersten Trobador” Wilhelm IX, Herzog von Aquitanien vorlas: “So wird es wohl mit unserer… Weiterlesen

Auf alle Geschenke mit ungebrauchter Zeit

Vor der Parkuhr Zunächst ein Schatten nur von schlanker GestaltDen ich vergaß im Bruchteil eines BlickesSo unstet war er noch von allzu frischen WundenSuchte meine Hand nach einer MünzeDen schrägen Schlitz der Parkuhr… Weiterlesen

Marie Bracquemond und ein frühes Gedicht

Marie Bracquemond: (1840 – 1916) Le goûter (Die Teestunde) 1880 Wenn man jung ist, schreibt man gelegentlich naive Liebesgedichte. Romantischer Zuckerguss, im Rückblick manchmal beinahe unerträglich, aber auch das unfertig Naive behauptet seinen… Weiterlesen

———-Menschenraubtierspiegelblick———-

               Fundstück ca. 1974

Der Wald, Gott oder die Welt

  Anstelle eines Weihnachtsgrußes, geniessen Sie für einen Augenblick die weiße Stille im Wald       Der Wald, Gott oder die Welt   Du spendest mir die Luft zum Atmen Ich höre… Weiterlesen

  • Bibliotheksarchiv

  • Systematischer Katalog