Leseproben einer monumentalen Trilogie

Eine radikale Reise in das Universum des Ichs, in dem sich die Welt, der Himmel und die Hölle spiegelt. Ein poetischer Rausch wie auf einem LSD-Trip aus Worten. Bücher, die man eigentlich nicht verstehen kann, weil sie versuchen das Buch des Lebens selbst darzustellen und zu sein. Einer der unnachahmlichen Versuche, die Vergangenheit nicht nur festzuhalten, sondern sie mit jedem Satz auch neu zu erfinden, als Dokumentation, als Märchen, als Welttheater. Ein schwieriges Werk, schwierige Romane, deren Sprache beschreibt, was man den Geistesblitz Gottes nennen könnte, wenn es einen solchen je gegeben haben sollte.

Die Wissenden. 2007

Der Körper. 2011
Die Flügel. 2014
Advertisements